30.04.18

Facebookgruppe neu: Einführung der direkten Demokratie nach Schweizer Vorbild!

Ziel ist es natürlich so viele Mitbürger wie möglich über die neue parlamentarische Bürgerinitiative für die Einführung von direkter Demokratie zu informieren ! Deswegen wäre es gut, dass Sie dieser Gruppe auch beitreten und weiterverbreiten!

https://www.facebook.com/groups/567061127008804/

Kommentare:

Admin hat gesagt…

Bitte beitreten und teilen, weitersagen, weiterschicken etc. etc.

Admin hat gesagt…

Die konkreten Nachteile des Gengiftes Glyphosat:



1.)Die Gentechnik vergiftet die Äcker und natürlich unser Essen, mit Glyphosat. Es ist sichergestellt dass jeder Quadratmeter Ackerland mehrmals in Jahr mit diesem Totalgift vergiftet wird. Aus diesem Grunde wird das Saatgut schon im Doppelpack mit dem Gift verkauft. Das Gensaatgut muss jedes Jahr neu gekauft werden.

2.) Einen Mehrertrag durch Gentechnik gibt es nicht. In Indien mussten zweihunderttausend Bauern aufgeben, weil die Mindererträge bei 4 mal so hohen Saatgutkosten, sie in den Konkurs getrieben haben.

3.) Die Insektenresistenz der Genpflanzen lässt in kurzer Zeit nach, so dass inzwischen schon drei Gifte gleichzeitig zur Anwendung kommen. Die Insekten gewöhnen sich an das Gift. Nicht aber die Bienen die werden durch Roundup sofort getötet. Kann jeder selbst ausprobieren, da brauche ich keine EU-Lügenexperten.

4.) Die Vernichtung der Unkkräuter funktioniert auch nur kurze Zeit. Dann gewöhnen sich die Unkräuter an das Gift und es bilden sich bis 3 m hohe, Monsterunkräuter (Pig weed) die chemisch nicht mehr zu bekämpfen sind. In den USA sind bereits 34 Millionen Hektar mit diesen Unkkräutern verseucht.

5.) Die Gentechnik führt zu einem extremen Bauernsterben. In Sri Lanka haben bereits 60 000 Bauern eine durch Genpflanzen (mit Roundup) verursachten Krebs, die Hufeisenniere oder mussten wegen missgebildeter Kinder aufgeben.

20 000 Bauern sind schon gestorben. In Sri Lanka wurde, die Gentechnik inzwischen verboten. ac

Wie viele Kinder müssen bei uns sterben und

missgebildet auf die Welt kommen,

bis die EU- begreift was sie mit der ständigen Verlängerung der Zulassung des Gengiftes Roundup anrichtet? Die EU hat den Grenzwert für Glyphosat auf das 200 fache erhöht und leistet damit der Verbreitung von Krebs massiven Vorschub. Die Behauptung es ist mit Gentechnik noch kein Mensch zu Schaden gekommen ist eine sträfliche Fehlinformation.

Mit dem Genmais "Star Link" sind in den USA 10 000 Menschen spontan erkrankt und viele sogar gestorben Dieser Genmais musste zurückgerufen werden. Es hat diese Rückrufaktion über eine Milliarde Dollar gekostet.

Ähnlich viele Leute, auch 10 000, erkrankten, unter großen Schmerzen an dem genverändertem Tryptophan einem genverändertem Nahrungsergänzungsmittel. Es führte zu Lähmungen von den Füßen aufwärts bis zum Herstillstand.

Mit Glyphosat, wird der Hunger der Welt so richtig angeheizt. Es wird weniger geerntet, viele Bauern müssen aufhören, die Kinder werden missgebildet, die Tiere erkranken und die Krebskrankheiten nehmen rasant zu.



volker@helldorff.at 911-Haimburg, Unterlinden 9