06.05.11

Das österreichische Bundesheer wird bei Auslandseinsätzen verstrahlt

Seit dem ersten Irak-Krieg werden von der NATO Uranwaffen- u. Munition  eingesetzt. Die EU/NATO Kriege sind auch für österreichische Soldaten mitunter tödlich. Die Mehrheit der Österreicher und Österreicherinnen wollen Frieden durch Neutralität statt EU-Militarisierung! Der Vertrag von Lissabon verpflichtet zur dauerhaften militärischen Aufrüstung. Der EU-Neoliberalismus wird militärisch durchgesetzt. Die Folgen sind Sozialabbau, Privatisierung und Lohndumping. Die nationalen Parlamente werden weiter entmachtet.

Für ein souveränes, neutrales, weltoffenes Österreich mit direkter Demokratie nach Schweizer Vorbild, statt EU/NATO Militarismus, despotische EU-Gesetzgebung und diktatorische EU-Ermächtigungsgesetze:

Video Heuchelei zum Quadrat
Link Siegwart Horst Günter
Link Todesstaub 

Keine Kommentare: