28.10.15

Thema Gentechnik: Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Faymann! (Offener Brief)


 Erstmal möchte ich Ihnen zu dem großartigen Erfolg in Sachen Atomklage in England gratulieren und Ihnen danken. Wenn sich einer traut das Unrecht der Atomförderung einzuklagen, dann fallen sie schon reihenweise um. Die Investoren verdrücken sich  und die Aktien fallen. Bravo. Man sieht daraus, dass es sich sehr wohl auszahlt zu widersprechen. Wenn Sie in Brüssel widersprechen, dann zeigt das Wirkung, wie man sieht. Nun habe ich eine große Bitte:

Könnten Sie sich in Brüssel dafür einsetzen, das die Gentechnik, insbesondere Gensoja für die Fütterung  etc. und die Patentierung von GVOs in der Eu endlich verboten wird?
Sie hätten sicher die Sympathie von 90 % der Bevölkerung.

Begründung: Genveränderte Nahrung macht krank.

Durch die Gentechnik wird, das Gift in der Nahrung und die Gewinne der Gen-Konzerne vermehrt und  insbesondere der Hunger der Welt. Eine einzige Katastrophe. Indem immer mehr Länder draufkommen, dass dem so ist, verweigern sie den Import von Gennahrung, was zur Folge hat, dass der Siegesszug der Genkonzerne sich längst rückentwickelt.  Es ist Zeit dieses sinkende Schiff, dieses rein auf Lügen aufgebaute Selbstbefriedigungsmodell der Gentechnik rasch zu beenden. Es zahlt sich aus.

Mit der Gentechnik werden die  Hektarerträge geringer (10 bis 60 % und die Rückstände an Giften haben sich vervielfacht.) Die Giftgehalte  haben sich  so vermehrt, dass die Eu den Grenzwert für das Gengift Roundup auf das zweihundertfache hat erhöhen müssen um Gensoja überhaupt noch importieren zu können. Und es entwickeln sich unbekämpfbare Monsterunkräuter. Die Gentechnik hat auf allen Gebieten versagt.

Der US Anwalt Dr. Stefen Drucker hat in seinem neuesten Buch
"Veränderte Gene, verdrehte Wahrheit" die Sache auf den Punkt gebracht.

Die Behauptung "genveränderte Nahrung ist sicher"
ist ein großer Lebensmittelbetrug.


Die Gennahrung macht krank:Die Wissenschafter Seralini, M. Krüger, Don Huber, Árpád Pusztai, Irina Ermakova, Carasco und viele andere haben das längst nachgewiesen.

In Deutschland wütet seit 10 Jahren eine Rinderseuche. In Wirklichkeit handelt es sich um eine Vergiftung der Kühe die jeden Tag mit hochvergifteten Gensoja und Antbiotikum gefüttert werden. Auch die Tierhalter und deren Kinder werden krank. Es is twirklich höchste Zeit  die grüne Gentechnik zu verbieten.  Über ihre Antwort würden wir uns sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen ,
V.Helldorff DI.

Ärzte, Bauern und Juristen für gentechnikfreie Nahrung
Dipl. Ing. Volker Helldorff
Unterlinden 9
A-9111 Haimburg

M: 0043 (0) 676- 729 30 82

F: 0043(0)4232 / 7114 - 14

Keine Kommentare: