25.07.13

EU-Schulden: 8.750.000.000.000 Euro!!

Wer soll das bezahlen? Zu dieser Zahl kommen noch die ausgelagerten Schulden. Die gelobte EU bringt Schuldenrekorde! Nichts wie RAUS AUS DER EU!!

N-TV dazu: "Sie haben sich die Sanierung ihrer Haushalte vorgenommen. Doch im ersten Jahresviertel ist der Schuldenberg der 17 Euroländer erneut gestiegen. Inzwischen beträgt er durchschnittlich 92 Prozent der Wirtschaftsleistung. Spitzenreiter ist Griechenland. Im gemeinsamen Währungsraum können sich einzig Deutschland und Estland verbessern".

1 Kommentar:

Eric Sewell hat gesagt…

Die Forderung "RAUS AUS DER EU!!" ist sicher vernünftig, da die sogenannte "Schuldenkrise"
von den Krisengewinnlern so lange fortgesetzt werden wird, bis sich alle ehemals freien Nationen zu 100% der Herrschaft der Finanzmafia unterworfen haben. Es scheint als wäre das
von Anfang an die WAHRE Triebfeder hinter der Gründung der demokratieverachtenden EU durch
die selbsternannten "Machteliten" gewesen... Interessant sind die Parallelen zu der
Machtergreifung der Geldverleiher in den USA im Jahr 1913. Dort wurde vorgeblich zum Schutz
der Bevölkerung vor zukünftigen Bankenkrisen die private, sich jeder demokratischen
Kontrolle entziehende FED gegründet. Das Endresultat ist die heutige US-Staatsverschuldung von rund 17 Billionen US$. Warum ist DIE keine Schlagzeile wert? Aber zurück zum Thema: Die Geldverleiher hatten zuvor vorsätzlich "Krisen" provoziert um die Bevölkerung einzuschüchtern. Aber anders als heute war die Politik Ende des 19.Jahrhunderts noch auf der Seite der Bevölkerung und der Demokratie und nicht von Bankstern gekauft!!! In seiner (in den USA) berühmten 'Cross of gold'- Rede sagte William Jennings Bryan vor dem Nationalkongress der Demokratischen Partei 1896: 'Unsere Gegner sagen, die Schöpfung von
Papiergeld wäre eine Aufgabe der Banken und die Regierung solle sich aus dem Bankgeschäft
heraushalten. Dem halte ich entgegen: Die Geldschöpfung ist eine Aufgabe einer
(demokratischen) Regierung und die Banken sollen sich aus dem Regierungsgeschäft
heraushalten!' Diese einfache und für jeden verständliche Tatsache muß endlich (wieder) zum
Thema gemacht werden!