15.02.14

EU-Diktatur verordnet uns Genfraß!

Die Gen-Abstimmung der EU.

In der EU haben diese Woche  knapp zwei Drittel der Minister gegen die Gentechnik gestimmt. Damit geht die Entscheidung, wie berichtet wird, an die Kommission. Diese kann nun, man staune,  einstimmig für den Genmais entscheiden.
Oder umgekehrt, wenn nur ein  Drittel der Minister für die  Vernichtung der natürlichen Lebensmittelproduktion in Europa stimmt, also für die Gentechnik, dann genügt ein Drittel der Stimmen um diese Technik, gegen den Willen der Bürger, durchzusetzen. Ein sehr ungerechtes  Demokratieverhalten.

Die Genlobby behauptet es wäre noch kein Mensch durch die Gennahrung krank geworden. Dies ist bewiesenermaßen falsch.
Ich nenne nur zwei Beispiele. Alleine durch den genveränderten Star Link Mais sind 10 0000 Menschen, zum Teil lebensgefährlich, erkrankt und durch ein genverändertes Nahrungsergänzungs-mittel, mit Tryptophan, sind in Europa
10 000 Menschen, unter wahnsinnigen Schmerzen schwer erkrankt, 1300 sind gelähmt und 36 sind gestorben. Wie ist dies möglich?
Mit einem 4- wöchigen Verdauungstest, wie ihn die EU als Prüfung für genveränderte Nahrung verlangt, können Krankheiten die erst nach Monaten oder Jahren auftreten nicht bemerkt werden. So ist zum Beispiel die Kuhherde des ersten Deutschen Genbauern erst nach 2,5 Jahren elend eingegangen. Eine genveränderte Nahrung ist die unsicherste der Welt.

Die viel beschworene  Koexistenz ist auch nicht möglich. Befindet sich ein Genacker neben einem Nichtgenacker, wird mit Sicherheit der Blütenstaub alle natürlichen Äcker in weitem Umkreis mit genveränderten Pflanzen verseuchen. Niemand kann sie zurückrufen.
Die Deutsche  Chemiefirma Bayer musste in  den USA 517 Millionen Strafe zahlen, wegen der Unmöglichkeit der Koexistenz.

Die Eu verzichtet, zum Schaden ihrer Bürger, auf die Haftung durch die  Genkonzerne. Im Gegenteil sie fördert diese Technik, die uns nur Schaden macht, noch mit vielen Milliarden.
Ich fürchte diese  Haltung wird die EU-verdrossenheit noch weiter verstärken.  Eine geniale Version  wäre eine Volksabstimmung zuzulassen, oder die volle Haftung zu verlangen,  dann wäre dieses Schreckgespenst Gentechnik in der EU sehr schnell hinweggefegt.


Volker@helldorff.biz

-  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -
Ärzte, Bauern und Juristen für gentechnikfreie Nahrung
Dipl. Ing. Volker Helldorff
Unterlinden 9
A-9111 Haimburg
M: 0043 (0) 676- 729 30 82
F: 0043(0)4232 / 7114 - 14
E: volker@helldorff.biz

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Was heißt hier die volle Haftung zu verlangen "oder" Volksabstimmung zuzulassen?
Wir, das Volk wollen diesen Dreck einfach nicht und die haben einfach nicht über unsere Köpfe hinweg zu bestimmen. Basta!
Nur, diese Volksveräter werden letzteres, nämlich eine Volksabstimmung unter keinen Umständen zulassen wollen.

Da bleibt nur mehr ernst zu machen, nämlich einige von diesen Verbrechern zu eliminieren!


Antony