14.01.11

Wer soll das bezahlen?

In der Wiener Zeitung werden  unglaubliche Zahlen aufgelistet, für welche auch der österreichische Staat, also letzendlich auch die österreichischen Steuerzahler zahlen müssen.  Die Staatschulden werden steigen und steigen. Noch die Folgegenerationen werden das bezahlen müssen.

Problemstaaten brauchen zur Umschuldung allein heuer 518 Milliarden – Kapitalbedarf der USA: 2200 Milliarden

Euroländer brauchen 1,3 Billionen !!

(~17,89 Billionen Schilling)

Brüssel/Wien. (wot/hes) Nach der erfolgreichen, aber teuren Geldbeschaffung Portugals wagten sich am Donnerstag zwei weitere hochverschuldete Euroländer an den Markt. Mit ähnlichem Resultat: Die Spanier, viertgrößte Wirtschaft der Währungsunion, besorgten sich 3 Milliarden Euro. Die 4,5 Prozent, die sie für fünf Jahre Laufzeit bezahlen müssen, sind besser als befürchtet – aber gut ein Prozentpunkt mehr als im November 2010.

Auch Italiens fünfjährige Schuldpapiere stießen auf überraschend großes Interesse und erzielten Einnahmen von rund 6 Milliarden Euro. Auch hier lagen die Zinsen jedoch mit fast 3,7 Prozent viel höher als beim letzten Anlauf (3,2 Prozent).

Die gelungene Kreditaufnahme der drei Länder dämpfte aber vorerst Spekulationen, dass nach Griechenland und Irland auch Portugal und womöglich Spanien bald vor dem Zahlungsausfall gerettet werden müssen. "Der Markt sucht in der Krise der Schuldenstaaten nach dem Wendepunkt", sagte Peter Chatwell von Credit Agricole in London. Allerdings wird die Nervosität der Anleihenmärkte groß bleiben. Denn die Staaten brauchen 2011 enorme Summen, um aufgelaufene Staatsschulden umwälzen zu können.

Allein der Kapitalbedarf der USA beläuft sich 2011 auf umgerechnet fast 2200 Milliarden Euro. Die Eurozone scheint da fast schon solide finanziert: Die seit Estlands Beitritt 17 Länder benötigen heuer 1300 Milliarden Euro. Österreichs 8,8 Milliarden Euro zur Schuldentilgung fallen kaum ins Gewicht. Allerdings benötigen die am höchsten verschuldeten Euroländer Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien allein 518 Milliarden Euro. (Wiener-Zeitung)

SOLLEN WIR UNS DAS GEFALLEN LASSEN?

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Kapitalverbrechen eben. Diejenigen die im Bundestag und Bundesrat blind Ihre Unterschrift gaben auch Horst Köhler sollten wie in Nürberg für Kriegsverbrechen gehängt werden. Ein besorgter Deutscher aus der Reichshauptstadt. Was Berliner dazu zu sagen haben, höhrt höhrt auf YOUTUBE Benutzernamen: NSLForumBerlin und TheMarioheinz, der dritte Weltkrieg tobt schon gewinnbringend Praxisgebühr und Feinstaubplaketten, US-Jauchebomber zerstören Gesundheit und Unsere Lebensgrundlagen...mario.heinz@gmx.de googlet Bundsdrucksache 16/12009 im Punkt fünf oder sechs : welche Schäden das Düppelsprühem auf Gesundheit und Natur hat...die Schweinepriester haben wie beim Dioxinskandal folgendes getan NIX