29.01.15

Die EU/Nato-Kriegstreiber

Im Kern geht es der NATO, geht es den USA, aber auch Deutschland nicht um die Durchsetzung und Wahrung der Menschenrechte, sondern um neokolonialistische und neoimperialistische Machtpolitik. Nicht Menschenleben, sondern M rkte, nicht humanit re Hilfe, sondern Truppenstationierung und Ressourcenkampf sind der Motor der neuen Kriege.
Kosovo stand dabei am Anfang. Die argumentativ erfolgreiche Bezugnahme zum Holocaust ebnete damit den Weg zu weiteren Kriegen (Afghanistan 2001, Irak 2003, Libyen 2011, Ukraine 2014)
 
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43976/1.html 


Russland wirft dem Westen vor, mit einer ausländischen Nato-Einheit in 
der Ukraine zu operieren. Die EU diskutiert über neue Sanktionen. 
Russlands Außenminister Sergej Lawrow forderte vom Westen mehr 
Differenzierung in der Unterstützung der Ukraine. 
 
Der Oberbefehlshaber der NATO-Truppen in Europa, Ben Hodges, hat verwundete Soldaten im Militär-Krankenhaus von Kiew besucht. Er bedankte sich bei ihnen für den Kampf-Einsatz gegen die Rebellen. Die Verwundeten erhielten Tapferkeits-Abzeichen der US Army in Europe.

Vorbereitung auf Winteroffensive? NATO beginnt „umfassendes Ausbildungsprogramm“ in der Ukraine


 

Keine Kommentare: