07.06.12

Start zur totalen Inflation - Geldentwertung?

MMnews schreibt: Deutsche Zinsen +600% | Drucken |
06.06.2012
Heute sind die Zinsen für deutsche Anleihen explodiert. Ist die bedingungslose Euro-Kapitulation Berlins der Grund? Die Zinsen der 2jährigen Anleihen steigen um 600%! - Wird Berlin also den PIGS-Staaten die gewünschte Kreditkarte aushändigen, für die deutsche Sparer und Steuerzahler haften?

Die Erholungsrallye an den Börsen ging heute weiter, ausgelöst natürlich vom PPT in den USA. Dass der Dow Jones von den ganzen Krisenängsten bisher nichts mitbekommen hat, ist schon erstaunlich.
Auffallend ist derzeit in der Eurozone, dass sich der DAX realativ zu den PIGS-Börsen schlechter entwickelt. In Madrid gab es heute regelrecht eine Kursexplosion.
Umgekehrt sind heute in Deutschland die Zinsen explodiert. Die Zinsen für 2jährige Schätze stiegen um 600%. Zugegeben: Die Sätze lagen auf absurd niedrigem Niveau. Die Steigerungsrate des heutigen Tages ist dennoch beachtlich:
                  2year                     5 year                       10 year
Germany 0.07% +600% 0.48% +27.66% 1.34% +10.93
Quelle: www.cds-info.com (Stand 19Uhr)
Besonders die Bankaktien schossen heute nach oben, u.a. Deutsche Bank und Commerzbank, aber besonders die Südschieneninstiute. Was bedeutet diese Entwicklung?
Die Euro-Krise ist bekanntlich weit davon entfernt, gelöst zu werden. Oder tut sich was hinter den Kulissen? Besonders der steile Anstieg der deutschen Zinsen scheint darauf hinzuweisen, dass Berlin dem Druck aus Brüssel möglicherweise nicht mehr standhält und bereit ist, aufzugeben.
Das bedeutet: Euro-Bonds oder etwas ähnliches in kurzer Zeit. Es bedeutet gleichzeitig auch volle Haftung der Deutschen für die Schulden im Süden inklusive Frankreich, ein Land, in dem heute das Rentenalter bekanntlich wieder auf 60 Jahre gesenkt wurde. Berlin wirds schon richten. Auch die Vollhaftung für die südlichen Pleite-Banken ist wohl schon beschlossene Sache.
Mit dem heutigen Tag signalisieren die Märkte jedenfalls, dass Deutschland "All In" gehen wird. Berlin wird auf Druck aus Brüssel wahrscheinlich demnächst eine unbegrenzte Kreditkarte für den Süden ausstellen, für die der deutsche Steuerzahler und der deutsche Sparer haftet.

Kommentare:

Bunny hat gesagt…

Und mit .de auch Österreich. Wobei mir nicht klar ist, ob der ESM selektiv kann von Ländern Geld einheben ... wenn es auf - Den Bürgen sollst du würgen rausläuft, dann ist hoffentlich den Steuerzahlern in Österreich und .de klar, dass es die Nettozahler trifft und exakt jene die jetzt schon den Länderausgleich finanzieren. D.h. 40% (in der staatsunabhängigen Realwirtschaft) erhalten ja schon jetzt systemisch die anderen 60% (Pharma, Bau, Verwaltung, Gesundheitswesen,....) in den mitteleuopäischen Volkswirtschaftlichen. In .de und teils in .at von den Genannten wieder jene insbesondere die in Bundesländern sitzen die den Finanzausgleich oder Bundeländerausgleich finanzieren. Alle anderen können die Steuern und Abgaben so leicht gar nicht aufbringen.

Die Anleihen soll man eher langfristig sehen. Aber im Falle von Eurobonds, kurzfristig die jetzt auf den Weg zu bringen führt zu einem üblen Zinssatz (Rating ist angekündigt unter dem von Frankreich).

Eine Frage habe ich.

In .de lief eine Diskussion, jetzt weniger aber die Lage wird sich ja ähnlich 2007/2008 entwickeln, das steht ja eher außer Zweifel möglw. stellt sie sich anders dar, über ein abstraktes Pfandrecht auf die Barvermögen der Sparer wie im Themenkreis - Deutsche Sparkasse AGB Punkt 21. Gibt es solch eine Regelund .at, sie sollte ja Europaweit ausgerollt worden sein.

Wißt ihr etwas von einer solchen Regelung in .at? Wenn ja wie sieht sie aus!

Anonym hat gesagt…

Erst wenns im Magen rebelliert,rebelliert kurz darauf die Zunge,dann treten Bürgers Füße auf Herrschafts Bünde,und zerbrechen Hydras Kopf,dann gehts dem Sklavenhaltern an den Schopf,denn ihr Reichtum steigt ihnen stetig zu Kopf.