24.10.12

Kronen-Zeitung: Was tun gegen ESM, Euro und EU

Das freie Wort

Seit Jahren verfolge ich mit großem Interesse die im „Freien Wort“ abgedruckten Leserbriefe zum Thema EU. Schreiben ist die notwendige Voraussetzung zum Handeln! Diese Möglichkeit haben am diesjährigen Nationalfeiertag alle Österreicher, denen ein freies, neutrales, direkt-demokratisches Österreich ein Herzensanliegen ist. Sie alle sind eingeladen, an diesem 26. Oktober an einer österreichweiten Kundgebung unter dem Motto „Raus aus ESM, Euro und EU“ teilzunehmen, die von 14 bis 17 Uhr am Wiener Stephansplatz bei jedem Wetter stattfinden wird. Sie wird organisiert von der „überparteilichen Plattform für den Austritt aus der EU“ und der „Initiative Gentechnikverbot“. Die EU-Austritts-Plattform wird von vier unabhängigen Bürgerinitiativen gebildet, der Initiative Heimat & Umwelt, der Initiative für mehr direkte Demokratie, der Anti-Gentechnik-Plattform Pro Leben und der Tierschutzorganisation Animal Spirit. Den Organisatoren dieser friedlichen, überparteilichen Demonstration ist es sehr wichtig, dass der Widerstand gegen die für breite Bevölkerungsschichten ruinöse EU-Finanzpolitik quer durch alle (partei-)politischen „Lager“ unmissverständlich sichtbar wird. Näheres dazu kann man unter www.eu-demo.blogspot.com erfahren.


Inge Rauscher,Zeiselmauer
erschienen am Mi, 24.10.

Keine Kommentare: