20.12.13

IWF will über neue Welt-Regierung Zugriff auf Spar-Guthaben


Der Internationale Währungsfonds will die Souveränität der Nationalstaaten weltweit durch ein neutrales Gremium von Fachleuten ersetzen. Die Weltregierung soll in der Lage sein, Nationalstaaten vorzuschreiben, welche Finanzpolitik sie zu machen haben. Über eine solche „Regierung“ würden die Finanz-Eliten direkten Zugriff auf die Spar-Guthaben und Vermögen der Bürger erhalten.

mehr>>>
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |

Keine Kommentare: