06.10.11

Karl Albrecht Schachtschneider zum Irrweg der EU - Währungspolitik


 
von Frank Meyer

“Eurokritiker” und “Euroskeptiker” sind keine Berufsbezeichnungen. Karl Albrecht Schachtschneider ist Jurist und Mathematiker. Als Anhänger von Immanuel Kant fühlt er sich dem Recht und seiner Durchsetzung verpflichtet. Am Rande einer Veranstaltung in Walsrode war es mir eine außerordentliche Freude, mit ihm ein Gespräch zu führen…
Karl A. Schachtschneider und seine Kollegen haben gegen die für sie undemokratischen Umtriebigkeiten in der Europäischen Union geklagt, zuletzt gegen die Rettungsmaßnahmen für überschuldete Länder. Und er wird wieder klagen, wenn der ESM-Vertrag in Position gebracht wird. Das hat er schon mal verraten. Alles Weitere im folgenden Interview…

Date: October 2, 2011
By: Frank Meyer

Homepage von Karl Albrecht Schachtschneider
Sein neues Buch:
Die Rechtswidrigkeit der Euro-Rettungspolitik: Ein Staatsstreich der politischen Klasse
weiterer Buchtipp
Das Euro-Abenteuer geht zu Ende: Wie die Währungsunion unsere Lebensgrundlagen zerstört

Ähnliche Beiträge



Quelle: http://www.rottmeyer.de/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Unerwartete Hilfestellung zum EU-Austritt (allerdings von GB) kommt heute von Daniel Cohn-Bendit:

"Wenn sie das wollen, dann ist das doch wunderbar: Sollen sie ausssteigen. Großbritannien blockiert den Rest der EU ohnehin nur. Nach dem Vertrag von Lissabon hat jedes Volk das Recht, aus der Europäischen Union auszutreten, wenn es nicht mehr dabei sein will. Die sollen ruhig eine Volksabstimmung durchführen. Wenn sich die erforderliche Mehrheit gegen eine Mitgliedschaft in der EU ausspricht. dann sollen sie bitte austreten und der 51. Staat der USA werden. Dann sind sie glücklich."


http://www.welovepur.de/?src=journal_news_einzel&rubrik=10&id=14248&newsletter_id=674

Na wenn das so ist! Weiter so, Österreich!

Helmut Schramm hat gesagt…

Viel lieber der 27. Kanton der Schweiz, als der 51. Bundesstaat der EU!