02.01.14

Zum Nachdenken: 60 Milliarden...



Ein glückliches Neues Jahr - mit weniger Tierleid!
Ein glückliches Neues Jahr - mit weniger Tierleid!
... ist eine Zahl, die mir Ende des vergangenen Jahres gleich zweimal "aufgestossen" ist: Ca. 60 Milliarden sog. "Nutztiere" (ohne Fische!) werden jedes Jahr von der "zivilisierten" Menschheit für den einzigen Zweck gezüchtet und getötet, um von dieser verspeist zu werden! Rund 60 Milliarden € unserer Steuergelder hat alleine letztes Jahr die EU in die Subventionierung der Landwirtschaft ("Agrarindustrie") gepulvert, damit u.a. das von den Menschen verspeiste Tier-Fleisch so absurd billig sein und dieses ganze ausbeuterische System aufrecht erhalten werden kann.
Wie aberwitzig riesig die Zahl der weltweit gezüchteten Tiere mittlerweile ist, zeigen Berechnungen über die Biomasse aller Wirbeltiere auf dem Festland: alle „Nutztiere“ (Rinder, Schweine, Pferde, Geflügel, etc.) ergeben einen Wert von einer Milliarde Tonnen; dazu kommen die Menschen mit 0,4 Milliarden Tonnen. Die Biomasse sämtlicher Wildtiere (vom Elefanten bis zur Maus) summiert sich hingegen nur auf 0,1 Milliarden Tonnen. Somit „besetzt“ der Mensch mit seinen ausschließlich für seine Zwecke gezüchteten „Nutztieren“ ganze 93,3% des Planeten, für alle Wildtiere bleiben gerade mal 6,7%! Und jährlich steigt die Erdbevölkerung um weitere 80 Millionen Menschen an…
Ein paar Zahlen zum Nachdenken im Neuen Jahr und wie vielleicht jede/r einzelne von uns - hier und jetzt und täglich - einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, zumindest etwas zur Verminderung dieses gigantischen Tierleids - verbunden mit einem drohenden ökologischen Kollaps - beizutragen.
In diesem Sinne sage ich vielen Dank all unseren Freunden und UnterstützerInnen der Tierschutzarbeit von ANIMAL SPIRIT und nachträglich alles Gute und Schöne für das soeben begonnene Neue Jahr 2014!
Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann

Keine Kommentare: