27.02.13

Topmanagergagen sind Arbeitsplatzvernichter.



Wenn ich lese dass Novartis seinem Topmanger 48.5 Mio als Abfertigung geboten hat, die Erste Bank dem Direktor Profumo 42 Millionen, Herrn Birnbacher 6 Mio. Deutsche Bank Chef usw. dann steigt mir die Galle hoch. Was ist das für ein asoziales Verhalten? Was ist das für eine Arbeitsplatzvernichtung? 

Mit 48,5 Mio. könnte man 2.425 Arbeiter ein Jahr lang  oder 242 Arbeiter 10 Jahre lang mit 20 000.--- im Jahr bezahlen.

Jede Versicherung deckelt ihre Versicherungssummen und darüber wird nichts ausbezahlt. Ich glaube es ist  Zei, dass wir auch die Topmangergagen deckeln.

Vorschlag: Über eine Million im Jahr z.B.: darf nicht verdient  werden. Alles was darüber ist, ist zu 90% zu versteuern oder ist als Wucher zu bezeichnen und zu verbieten.

Es  ist von den Auszahlern und den Empfängern gleichsam unmoralisch und ist dieser Tatbestand zu kriminalisieren. Alles was über eine Million geht, könnte dann abgeschöpft und für die Aufbesserung der Mindestverdiener aufgewendet werden.

Schließlich werden ja auch Zinsen über 28 % als Wucher verboten. Diese Grenze könnte man auch schadlos auf 8 % reduzieren, dann hätten die Armen und die Entwicklungsländer wenigstens eine Chance ihre Schulden zurückzuzahlen. Wer kann den 28 % Zinsen zahlen?
 
Ärzte, Bauern und Juristen für gentechnikfreie Nahrung
Dipl. Ing. Volker Helldorff
Unterlinden 9
A-9111 Haimburg
 
M: 0043 (0) 676- 729 30 82
F: 0043(0)4232 / 7114 - 14
E: volker@helldorff.biz

Keine Kommentare: