05.02.13

Warum EU? Für die Reichen!

Die Milliardäre und Millionäre werden mehr und reicher, die Armut und Arbeitslosigkeit steigt. 

Filmtipp

Video der "Bandbreite"


Links:

Spiegel

Vergleich 

2009 



Piech & Porsche, Familie Porsche SE, Porsche Holding Salzburg 24.500.000.000
2 Flick, Erben Finanzvermögen in zwei Stiftungen 5.500.000.000
3 Mateschitz, Dietrich Red-Bull-Eigner (49 Prozent) 3.900.000.000
4 Liechtenstein, Erbprinz Alois v. & Familie LGT-Bank, Kunstsammlung, etc. 3.600.000.000
5 Graf, Johann Novomatic AG (Glücksspiel) 3.500.000.000
6 Wlaschek, Karl & Familie Ex-Billa-Eigner, Immobilien-Tycoon 3.000.000.000
7 Horten, Heidi Witwe v. H. Horten, Finanzvermögen 2.700.000.000
8 Spar, Dynastien Lebensmittelhandelskonzern 2.700.000.000
9 Swarovski, Clan Glas-, Kristall-, Optikimperium 2.200.000.000
10 Kahane, Emil Alexander, Patricia, Marie-Rose Jungbunzlauer, Gutmann-Bank 1.900.000.000


2012:

1. Familien Porsche & Piech - 35,5 Mrd. €
2. Familie Flick - 5,9 Mrd. €
3. Dietrich Mateschitz - 5,65 Mrd. €
4. Johann Graf - 4,2 Mrd. €
5. Karl Wlaschek - 3,8 Mrd. €
6. Heidi Horten - 2,8 Mrd. €
7. Familie Swarovski - 2,7 Mrd. €
8. Frank Stronach - 2,35 Mrd. €
9. Martin Schlaff - 2,25 Mrd. €
10. Familie Kaufmann - 2,15 Mrd. €    



Armut:

In Griechenland führen Armut und Verzweiflung zu dramatischen Szenen: Am Mittwoch kam es bei der Ausgabe kostenloser Lebensmittel in Athen zu Rangeleien, bei denen ein Mann niedergetrampelt wurde. (Krone)

Statistik

Standard über die Armut

Standard über Arbeitslosenrekord 

Arbeitslosenrekord 2013:

410.000 Personen im Jänner 2013 ohne Job - AMS-Chef erwartet Höhepunkt im Jänner 2014 

Armut in Deutschland 
Die Armut in der EU 


Keine Kommentare: