18.08.14

Aktuelle Umfragen ergeben: Mehrheit gegen die EU





In Großbritannien wollen laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach 62 Prozent mehr Befugnisse von der EU zurück, und nur 4 Prozent mehr Befugnisse an die EU abgeben, in Frankreich ist dieser Wert 58 zu 16 Prozent, in Spanien 41 zu 16 Prozent und in Deutschland 44 zu 7 Prozent. Also ist eine deutliche Mehrheit dieser Länder gegen den Europäischen Bundesstaat, der sich de facto schon gebildet hat. 68 Prozent der Deutschen haben kein Vertrauen zum Euro. (Quelle: FAZ vom 15. August 2014, Allensbacher Archiv).

Laut "Presse vom 24. Juli 2914 haben 65 Prozent der Österreich kein Vertrauen in die EU. Eine andere Statistik bringt ein ähnliches Ergebniss: Im Sommer 2014 gaben 61 Prozent der Befragten an, der Europäischen Union eher nicht zu vertrauen.(Statistik Portal).

Für den Austritt aus der EU sind 52 Prozent der Briten ("Presse"). 42 Prozent der Österreicher wollen die EU verlassen (OE24 at).

Würden die Bürger über die EU von der öffentlichen Hand wahrheitsgemäß informiert werden, kann sich jeder vorstellen, dass eine noch eindeutigere Mehrheit gegen diese EU ist.

Eine Zusammenarbeit von souveränen Staaten in Europa ist allein um des Friedens Willen anzustreben, aber keine zentralistische EU-Diktatur! Die Bürger und deren Repräsentanten müssen die Herren der Verträge bleiben und über alle wichtigen Entscheidungen abstimmen dürfen..

Keine Kommentare: