03.05.13

EZB: Brutale Sparer-Enteignung



Michael Mross:

 
 "Neben dem Totalverlust durch Bankpleiten setzen Politik und EZB jedoch auch auf die schleichende Enteignung. Diese ist sehr wirkungsvoll und anfangs kaum spürbar. Doch jeder, der für die Rente einzahlt, Lebensversicherungen oder sonstige langfristige Sparverträge abgeschlossen hat, wird die Konsequenzen in aller brutaler Härte spüren. Das eingezahlte Geld wird am Ende kaum noch was wert sein. Damit werden die Menschen bewußt und gewollt um ihre Lebensleistung betrogen. Doch das ist volles Kalkül der Geldmanager: Die Schulden sollen weginflationiert werden. Dafür bluten sollen alle."

Keine Kommentare: