25.03.14

EU-Austritts-Volksbegehren: Aktionstage bis Ostern




Bitte hinkommen und mithelfen!

Zwischenstand: ~ 5.200 gemeindeamtlich bestätigte Unterstützungs-Erklärungen, an die zehntausend gesetzlich gefordert bis Dezember 2014. 

                         
Notar-Zeiten sind extra angegeben und werden laufend ergänzt.


Dienstag, 25. März, Wien-Landstraße Nähe Eingang Hauptbahnhof, 10 bis 16 Uhr,

NOTAR von 13 bis 16 Uhr
Donnerstag, 27. März, Wien-Meidling beim Bezirksamt (Ecke Schönbrunnerstr./Theresienbadg. bei U-4-Station Meidling-Hauptstraße), 10 bis 17 Uhr
Freitag, 28. März, Simmering-Hauptstraße vor Endstation U-3 "Simmering", 10 bis 16 Uhr, 

NOTAR von 10 bis 12 Uhr

____________________________________________________________________________________

Einladung

Einladung zum
Informations- und Diskussionsabend


am Dienstag, 1. April 2014, um 19 Uhr
in W I E N im "KOLPINGHAUS WIEN-ALSERGRUND"
im 9. Bezirk, Althanstrasse 51

Es spricht:
Prof. Dr. Peter BACHMAIER
Osteuropaexperte, 1972-2005 Mitarbeiter des Österreichischen Ost- und
Südosteuropa-Institutes, seither freier Publizist und Vorsitzender der
Österreichisch-Weißrussischen Gesellschaft


mehr>>>
____________________________________________________________________________________


Mittwoch, 2. April, Linz, 11 bis 17 Uhr
  am Taubenmarkt beim Brunnen

Donnerstag, 3. April, Steyr, 9 bis 14 Uhr
  am Stadtplatz Nähe Rathaus zwischen den Marktstandln

Freitag, 4. April, Wels, 9 bis 16 Uhr
  in der FUZO Ecke Ringstraße/Bäckergasse
NOTAR 10-12  und 14-16 Uhr

Montag, 7. April, Wiener Neustadt, 10 bis 17 Uhr
  Ecke Neunkirchner Straße/Hauptplatz beim Rathaus

Dienstag, 8. April, Bruck/Mur, 10 bis 17 Uhr
  Hauptplatz/Einmündung Mittergasse

Mittwoch, 9. April, Leoben, 10 bis 17 Uhr
  Hauptplatz/Einmündung Timmerstorfergasse
NOTAR 10-12 und 14-16 Uhr

Donnerstag, 10. April, Graz, 9 bis 17 Uhr
  Hauptplatz/Einmündung Sporgasse
NOTAR 9-13 Uhr

Freitag, 11. April, Graz, 9 bis 16 Uhr
  Herrengasse/Einmündung Stubenberggasse
NOTAR 9-13 Uhr

Montag, 14. April, Baden, 10 bis 16 Uhr
  Hauptplatz vor der Pestsäule beim Rathaus

Dienstag, 15. April, Baden, 10 bis 16 Uhr
  Hauptplatz vor der Pestsäule beim Rathaus


Weitere Termine werden laufend ergänzt. 


Die Arbeit an der Einleitung des EU-Austritts-Volksbegehrens wird 2014 mit besonderer Intensität weitergehen. Bis Anfang Dezember haben wir noch „Zeit“, die gesetzlich geforderte Zahl von rund zehntausend gemeindeamtlich/notariell bestätigten Unterstützungserklärungen zu schaffen; etwas mehr als die
Hälfte davon, also mehr als fünftausend gültige, liegen uns dzt. vor. Wer von den WEGWARTE-Empfängern noch nicht im Vorjahr (2013) oder heuer im Magistrat/ Bezirksamt/Gemeindeamt oder vor‘m Notar unterschrieben hat, möge dies bitte unbedingt so rasch wie möglich nachholen. Unterschriften aus früheren
Jahren zählen nicht (mehr), wie in früheren WEGWARTE- Ausgaben erläutert. Jede in den genannten Behörden geleistete Unterschrift erspart unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern viel Zeit und Geld, das wir ansonsten für noch mehr Aktionstage und Notarhonorare
aufwenden müssen. Letzteres ist das größte Problem beim Zustandekommen der nötigen Zahl von Unterstützungs-Erklärungen! Allen herzlichen Dank, die dabei
bisher mitgeholfen haben; wir müssen hoffen, daß dies auch weiter möglich sein wird....


Selbst im Februar haben wir mehrere Aktionstage,die immer im Freien stattfi nden (müssen), absolviertund dabei inkl. einem Notar kräftig gefroren. Ab 19. März werden wir praktisch jede Woche mehrere Info-Stand-Aktionstage zunächst in Wien und dann in den Bundesländern durchführen; die genauen Termine und Standorte werden jeweils ein/zwei Wochen vorher auf der Internetseite www.eu-austritts-volksbegehren.at zu finden sein. Natürlich können Sie Ihre Mitarbeitsbereitschaft auch briefl ich oder telefonisch
bekanntgeben. Wir laden alle, denen das Zustandekommen des Volksbegehrens ein Anliegen ist, herzlich ein, bei diesen Aktionstagen mitzuwirken: Einfach hinkommen
und zwei/drei Stunden beim Verteilen von Info-Material mithelfen und - wer möchte - mit den
Bürgern diskutieren. Es ist eine sehr lebendige, interessante Arbeit bei (fast) jedem Wetter, bei der man natürlich nicht nur, aber auch sehr viel Erfreuliches erlebt. Wir freuen uns auf jede Verstärkung unserer doch sehr beanspruchten Außeneinsatz-Mann- und Frauenschaft!

Keine Kommentare: