30.03.14

Roland Düringer: Sinnlose EU-Verordnungen

Die Hypo Alpe Adria verschlingt Steuermilliarden. Deswegen schrieb der Kabarettist Roland Düringer einen offenen Brief an den Finanzminister Michael Spindelegger. Er beklagt, "dass die Bürger mit ihrer Arbeitsleistung und ihren kleinen Vermögen wieder einmal bürgen müssen und die Umverteilung von Fleißig zu Reich munter weiter geht". "Wir Steuerzahler werden für die Machenschaften der Gierigen bestraft." "Von welchem Teufel wurde ein damaliger Finanzminister geritten, eine geschminkte Leiche wie die Hypo auf unsere Kosten zurückzukaufen?"



 Im Interview mit der Kronen Zeitung vom 30. März 2014:

Düringer stören die sinnlosen EU-Verordnungen. 

"Geld kann nicht arbeiten. Oder haben Sie schon amal versucht, einem Hunderter anzuschaffen: "Räum das Zimmer z´samm!"

"Die Menschen verlieren Jobs, und es bleibt ihnen immer weniger zum Leben, während sie für die Fehler anderer zahlen sollen" 

"Wer nichts tut, unterstützt das System!"
 ´
Dürginger weiter: "Sind WIR der Staat, oder sind wir nur die `Staatisten`"?






Keine Kommentare: