20.02.11

Gentechnik

Die EU-Gentechnikgesetze und eine EU-Freisetzungsrichtlinie sind in Kraft. Auch Österreich wird den Druck nicht ewig standhalten und die EU-Gesetze umsetzen müssen.


Es ist notwendig, dass die österreichische Gesetzgebung beschließt, dass das Recht auf Leben und Unversehrtheit auch in die österreichische Bundesverfassung aufgenommen wird und darüber hinaus alle Maßnahmen trifft, um ein gentechnikfreies Österreich - auch gegen das Unionsrecht - durchzusetzen.

Organe der EU bestimmen über die Einführung der GMO-Produkte in Österreich.
Alle bisherigen Versprechen, Maßnahmen und Beschlüsse der Politik sind nicht ausreichend. Der Bürgerwille muss endlich anerkannt und umgesetzt werden. So unterstützten 1.225.790 Bürgerinnen und Bürger Österreichs ein Anti-Gentechnik-Volksbegehren und trotzdem gibt noch immer keinen ausreichenden gesetzlichen Schutz Die Politik hat den Willen des Volkes nicht umgesetzt.

Die Österreicherinnen und Österreicher wollen die Lebensmittel, Futtermittel und Saatgut selbst erzeugen und sich aussuchen können, was auf dem Teller kommt.

Keine Kommentare: