18.03.13

Finanzmafia entmachten

Sarah Wagenknecht (die Linke):

(...) Die Devirate, die fianziellen Massenvernichtungswaffen, sind heute im Nomianlwert von 640 Billionen Dollar auf dem Markt.Das ist etwa 10 mal mehr als die gesamt Weltwirtschaft an Gütern und Leistungen produziert.

Die Wahrheit ist leider: Kein Finanzmarkt, kein Produkt und kein Akteur ist heute wesentlich wirksamer reguliert und beaufsichtigt als im Jahre 2008 (...) 

(...)Die Finanzmafia zieht erfolgreich die Steuerzahler über den Tisch!

(...)Die Euro-Rettung war von Anfang an nichts anderes als eine große Bankenrettung: 50 Milliarden sind aus dem Rettungsschirm direkt an die griechischen Banken geflossen. 

(...) Wer Demokratie will muss die Finanzmafia entmachten, statt sich von ihr einkaufen zu lassen. 

(...) Wir brauchen eine Politik, die endlich den Mut aufbringt den Zockern das Handwerk zu legen.





Keine Kommentare: