05.06.11

Die Pensionen der Österreicher sind in Gefahr!

Anhand von Tabellen kann man lesen:  Seit Anfang der Siebzigerjahre verdoppelte sich die Zeit des Pensionsbezugs der Österreicher. Der Zuschussbedarf zu den staatlichen Pensionen steigt ungebremst - wer soll das künftig zahlen?

"Die Lage ist ernst. Jede dritte Pension ist nicht durch Beiträge gedeckt - bei den Privaten jede vierte, im öffentlichen Sektor jede Zweite, so der Sozialforscher Bernd Marin in der Samstag-Krone.
 Marin weiter: "Hier baut sich eine Lastenwelle auf Kosten der Jungen auf, die nicht zu verantworten ist." ( Kronen-Zeitung, Wirtschafts-Magazin, 4. Juni).

Kein Geld für die Pensionen, aber Milliarden für Griechenland, Irland und bald die anderen PIIGS-Staaten! Das kann nicht sein! Wählt diese Politiker ab und führt mehr Direkte Demokratie ein. Sonst gehen wir bankrott.

"Die derzeitige Weltpolitik der westlichen Staaten ist wie organisierter Raub." (Globalisierung und Krieg, C. Haydt/T.Pflüger,J.Wagner)

Keine Kommentare: