08.04.13

Linke-Wähler laufen zur “Alternative für Deutschland” über

Quelle: Jürgen Elsässer Blog

Jürgen Elsässer: Neue Umfrage von infratest gibt AfD “sicher” sieben Prozent.

In dieser Umfrage sind gleich mehrere Knaller. Was Infratest für die WamS ermittelt hat, kann die Repubik verändern:  24 Prozent der Deutschen können vorstellen, bei der Bundestagswahl die neue Partei Alternative für Deutschland zu wählen. Diese Zahl verdeutlicht nur eine Möglichkeit, nicht die Realität. Wichtiger ist, dass unter diesen 24 Prozent glatte  7 Prozent antworteten, „Ja, sicher“ würden sie die AfD wählen. Damit gäbe es keine Mehrheit für schwarz-gelb bei den Bundestagswahlen mehr, und auch nicht für rot-(rot)-grün. Es müsste eine Große Koaition gebildet werden – und die AfD in der Opposition könnte weiter wachsen. Die Europawahl 2014 könnte schon zweistellig werden…
Schaut man sich die Details der Umfrage an, so ergibt sich eine weitere Sensation: Ein Potenzial von 29 Prozent hat die AfD unter Anhängern der Linkspartei, erst danach punktet die neue Kraft bei SPD (21 Prozent), Union (19 Prozent) und Grünen (14 Prozent). Mit anderen Worten: Eine durchaus bürgerliche Wahlalternative findet am meisten Zustimmung in der linken Basis. Da rächt sich, dass Gysi, leider unterstützt von Lafontaine und Wagenknecht, bis dato am Euro-System festhalten und nur Korrekturen innerhalb der Währungsunion fordern. Das ist nicht glaubhaft, ihre Wähler ziehen da nicht mit.
In der Umfrage fehlt allrdings die FDP. Die hat infratest salopp zu den “sonstigen Parteien” gepackt, zusammen mit Piraten und NPD. In diesem Mischspektrum sind gleich 46 Prozent unter den potentiellen Wählern der AfD…


Keine Kommentare: