16.04.13

Weitere 30 Fragen zur EU-Mitgliedschaft:


 Befürworten Sie

- die Bankenrettung
- die Beteiligung der Sparer an Bankenrettungen (Zwangabgaben)
- den Bundesstaat EU
- die Beteiligung an Kriegen in der ganzen Welt 
- die Atomkraft 
- die EU-Verfassung staat nationales Bundesverfassungsgesetz
- den Europäischen  Haftbefehl
- die Massentierhaltung - Tiertransporte quer durch die EU
- die EU-Polizei
- die hohe Staatsverschuldung durch Transfer und Haftungsunion
- mögliche direkte EU-Steuern
- kommende niedrige EU-Einheitspensionen
- die (INDECT) EU-Überwachung
- die Vorratsdatenspeicherung
- die kommende Abschaffung des Bankgeheimnisses
- die Trinkwasserprivatisierung
- dass der Europäische  Gerichtshof enoberste Instanz ist
- das EU-Herkunftslandprinzip statt dem Bestimmungslandprinzip
- die EU für alle wichtigen Politiken zuständig ist
- die angebliche "offene Marktwirtschaft" (Reichtum für Wenige - statt Wohlstand für Alle)
- die Macht für Banken
-  die Macht für internationale Konzerne
-  die niederen oder gar keine Steuern für internationale Konzerne (die großteils Ausländer besitzen)
- die Kapitalverkehrsfreiheit (ohne Euro und Kapitalverkehrsfreiheit keine Krise und Schuldenexplosion)
- die EU-Lebensmittelstandards statt Feinkostladen Österreich
- die EU-Wirtschaftssanktionen gegen Staaten
- die EU-Flagge
- die EU-Hymmne
- das insgesamt EU-Recht vor nationalem Recht steht
- die offenen Grenzen mitsamt deren Folgen ???

Wenn Sie alle oder mehrheitlich mit Nein antworten, dann sollten Sie dringend handeln: Unterstützen Sie das EU-Austritts-Volksbegehren, schreiben Sie Briefe an die Politiker und Medien, suchen Sie das Gespräch mit den Politikern und Mitmenschen, Wählen Sie die EU-Parteien ab. Besuchen Sie die ständige Demo des 26. in Wien am Stephansplatz.

Keine Kommentare: