23.05.14

Friedensprojekt EU?

Die Friedensmodelle nach Schweizer Muster: glaubwürdige Neutralität, schweizer Gemeinde und Länderautonomie (Kantone) mit direkter Demokratie sichern den Frieden. Kriege sind immer nur von großen Staaten oder Reichen ausgegangen. Die EU ist das Gegenteil. Ein Riesenstaat mit jetzt 28 Staaten mit mehr als 500 Millionen Menschen, der sich noch ausweiten wird. Die politische Mitsprache der Bürger ist auf die Wahl zum EP reduziert, die Mitsprache der Gemeinden u. Länder werden immer mehr geschwächt. Regionen sollen die Staatsgrenzen ersetzen. Gewachsene Kulturen und Sprachen vermischt oder vereinheitlicht werden.

Den Frieden heute sichern die Bürger aller Länder, die zwar selbstbestimmt, aber in Frieden und Freiheit miteinander leben wollen. Diese Bürger müssen sich ihr Recht auf Selbstbestimmung zurückholen. Die Macht der internationalen Konzerne, der Finanzwirtschaft und der Parteien müssen durch Gesetze zurückgedrängt werden. Die zentralistische EU mit ihren Großstaatsambitionen ist ein Unfriedensprojekt geworden. Diese EU wollen die Bürger mehrheitlich nicht.

Keine Kommentare: